Navigation und Service

Ausbildung

¡Arriba! ¡Ándale! Speedy Gonzalez bei der EM

Cádiz. Die Top-Optisegler schicken ihre besten zur WM und EM. Carl Frederik Schwall aus der Jüngsten- und Regattagruppe hat sich für die EM entschieden. Morgen startet der 13-jährige in den Wettstreit mit Europas Spitzenseglern an Bord von Speedy Gonzalez. Er berichtet:

(c) Kai Bertallot/ KYC

Die Eröffnungsfeier der EM. (c) KYC

„Wir haben in Cádiz super Trainingstage erlebt. Die ersten vier Tage waren geprägt von Leichtwind und großer Welle. Inzwischen stabilisieren sich die Bedingungen und wir haben täglich 12-15 Knoten Wind. Eine echte Besonderheit ist dabei die große Dünungswelle und die starke Strömung. Das sind wir von den heimischen Gewässern nicht gewohnt. Spaß macht uns allen das gemeinsame Training mit anderen Nationen. Wir haben zum Beispiel Testregatten mit den Nationalmannschaften aus Tschechien, Türkei, USA, Großbritannien und Norwegen gesegelt. Das Niveau ist sehr hoch und wir müssen uns sehr anstrengen, unsere Boote schnell genug zu trimmen und zu steuern.“
Kai Bertallot, Trainer der J&R erzählt: „Speedy Gonzalez haben wir gespendet bekommen. Wir freuen uns natürlich sehr für Freddy und möchten an dieser Stelle noch einmal dem KYC und seinen Mitgliedern für die tolle Unterstützung danken.“

Auf der Webseite der Deutsche Optimist-Dinghy Vereinigung e.V. gibt es den täglich Berichte aus Cádiz.