Navigation und Service

Regatten

MaiOR 2020

Herzlich Willkommen bei der MaiOR!

Die Mai Offshore Regatta (MaiOR) findet jährlich Anfang Mai in der in Kiel-Schilksee (Stollergrund) statt.

Die MaiOR 2020 findeTn vom 01. bis zum 03. Mai statt. Alle ORC-International vermessenen Yachten, ORC-Club Yachten und die Einheitsklassen J/80 und J/70 können teilnehmen. Die MaiOR ist die Auftaktveranstaltung der Saison und ist Teil des Inshore Cups der Regattavereinigung Seesegeln (RVS).

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich gerne an unser Regattasekretariat unter +49 431 85023 oder regatta[at]kyc.de.

Besuchen Sie die MaiOR auch auf Facebook undInstagram

Die MaiOR 2020 wird abgesagt

Die Jugendsegelveranstaltung Young Europeans Sailing (YES) über Pfingsten (30. Mai bis 1. Juni) und die Hochsee-Regatta MaiOR über den 1. Mai werden nicht stattfinden. „Wir können diese Veranstaltungen auf dem derzeitigen Stand verschiedener Szenarien nicht seriös planen, und das ist nicht nur eine Frage der Situation in Norddeutschland, sondern wie bei allen Veranstaltungen leben wir auch von starker internationaler Beteiligung“, so Dirk Ramhorst, Organisationsleiter der Regatten. Nach Absprache mit dem YES Mitveranstalter Norddeutscher Regatta-Verein (NRV) fiel am 18. März die Entscheidung zur Absage der Jugendregatta und der vom KYC veranstalteten MaiOR-Regatten. Oberstes Ziel sei es zurzeit, die Verbreitung des Corona-Virus‘ durch eine signifikante Reduktion sozialer Kontakte einzudämmen. Grundlage für die Entscheidung sind die Vorgaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) sowie die Einschätzungen und Szenarien namhafter Virologen. Diesen gesamtgesellschaftlich relevanten Direktiven könne sich auch der Segelsport nicht entziehen. Mit dieser rechtzeitigen Absage der beiden Veranstaltungen könnten die Aktiven, ehrenamtlichen Mitarbeiter und Partner nun planen, so Ramhorst. 

Als Veranstalter großer Regatten übernimmt der Kieler Yacht-Club Verantwortung und unterstützt die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Virusausbreitung. Alle Teilnehmer, die das Startgeld bereits überwiesen haben, erhalten selbstverständlich eine Rückerstattung. Bitte füllen Sie das hier beigefügte Formular  aus und senden Sie es an die E-Mail-Adresse regatta@kyc.de. Die Bearbeitung kann einige Wochen dauern.

Wir bitten Sie um Geduld und Verständnis!

Bleiben Sie gesund und bis zum nächsten Jahr!

--------------------------------------------------------------------------------

Toller Auftakt für neue Projekte - Abschlusstag der MaiOR 2019

„Sportsfreund“ in ORC I/II auf reinem X-41-Treppchen ganz oben – „Immac Fram“ gewinnt ORC III

Das perfekte Ambiente ist den Seeseglern zum Saisonauftakt auch am dritten Tag der Mai Offshore Regatta (Maior) treu geblieben: Wind, Sonne, zwei kompakte Rennen und eine schnelle Auswertung rundeten die drei Tage vor Schilksee ab. Nach sieben (ORC) und zehn (Einheitsklassen) Wettfahrten blickten am Sonntagnachmittag alle Beteiligten erschöpft, aber zufrieden auf einen guten Segelauftakt auf der Förde zurück. Begeisterung sorgte rundum das hohe Niveau, auf dem bereits zum Start in das Jahr agiert wurde.

In der Gruppe der ORC Int. I+II steuert Gorden Nickel die X-41 "Sportsfreund" auf Platz 1. Bei der ORC Int. III hat Kai Mares mit seiner Crew der Italia 9.98 "Immac Fram" die Bugspitze vorne. Martin Menzner feiert den nächsten MaiOR-Sieg mit seiner J/80-Crew der "Pike"! Und bei dem Feld der J/70 setzt sich die "Jinto" mit Carlotte Braun-Dullaeus an der Pinne durch.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch an alle Teams & vielen Dank für ein großartigen Saisonauftakt!

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort - Tag 2 der MaiOR 2019

Tag zwei der Maior-Regatta bescherte den Seglern vor Schilksee und auf dem Stollergrund anspruchsvolle Bedingungen. Zwar hatte der Wind im Vergleich zum Auftakt am Freitag etwas nachgelassen, präsentierte sich aber unbeständiger und drehend. Dazu kam auf der Bahn Alpha, wo die Offshore-Crews unterwegs waren, eine zeitweise hohe Welle.

In der großen Klasse der ORC I/II fährt die "Sportsfreund" mit Skipper Gordon Nickel weiter vorn, dahinter aber brachte sich am Sonnabend die "Halbtrocken 4.0" mit Michael Berghorn eindrucksvoll in Position: Zum Auftakt fuhr die Kieler Crew berechnet auf die Sekunde die gleiche Zeit wie die führende "Sportsfreund" (1:09:17).

Mit demselben Vorsprung von 2 Punkten gehen Kai Mares und die "Immac Fram" in der Klasse ORC III in die letzten Rennen. Max Augustins "H.E.A.T." ist den Kielern auf den Fersen, hat aber mit Platz sieben den deutlich schlechteren Streicher (Immac: zwei).

Die Einheitsklassen fuhren erneut dicht unter Land und kämpften mit den Winddrehern.Bei den J/70 fuhr sich die Eckerförderin Charlotte Braun-Dullaeus auf der "Jinto" mit einer starken Serie an die Spitze, während bei den J/80 Martin Menzner vom KYC mit drei Punkten Vorsprung in den Schlusstag geht.

Den ganzen Bericht von Niklas Schomburg von den Kieler Nachrichten gibt es hier: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Anspruchsvoller Tag 1 auf der MaiOR 2019

Kalt war's auf der Regatta-Bahn, wo der Westwind mit 20 bis 25 Knoten blies. Heiß her ging es am Freitag, ersten Tag der MaiOR-Regatta auf der Kieler Förde trotzdem, vor allem im starken Feld der großen ORC 1/2. Mit zwei Tagessiegen liegt die „Sportsfreund“ mit Skipper Gordon Nickel klar in Front. In der ORC 3 führt die Kieler „Immac Fram“ mit Kai Mares. 

Als sich die Offshore-Crews zuvor auf der Außenbahn in der langen Welle abmühten, kämpften die Einheitsklassen J/70 und J/80 dicht unter Land um einen guten MaiOR-Auftakt. Während bei den J/80 der Serienmeister Martin Menzner von Kieler Yacht-Club vorne liegt, führen bei den J/70 der Berliner Gerd Knospe mit der „Sanna R.“

Bei Leberkas und Budweiser Bier in der Vaasahalle hatten die Segler am Abend noch viel zu erzählen!

 

Der Zusammenfassung von Niklas Schomburg von der Kieler Nachrichten findet ihr hier: Ein Tag für "Kantenschweine".

MaiOR 2019 - Save the date!