Navigation und Service

Aktuelles

Silvester in Barcelona

Unsere großen Opti-A-Segler verbrachten dieses Silvester im Ausland. Ins neue Jahr und in die neue Saison starteten sie in Barcelona. Nicht nur die Silvesterfeier mal woanders im Team, sondern auch die guten Windriecher des Trainers und die Trainingsregatten gegen andere Gruppen machte diesen Trainingsblock zu einem unvergesslichen für uns alle. Moritz Engel berichtet von einer spannenden ersten Januarwoche:

(c) Kai-Steffen Hofmann

Ein Wintertrainingslager bedeutet sehr viel Organisation und Vorbereitung. Daher möchte ich mich zuerst für die tolle Organisation durch die Trainer und Eltern herzlich bedanken. Denn schon Anfang Dezember machten sich das Motorboot und die Optimisten in mehreren Etappen auf dem Weg nach Barcelona, damit wir Segler mit dem Flieger an Silvester anreisen konnten. Ebenso galt dies für den Rückweg, denn die Boote wurden nach dem Trainingslager in Barcelona für das kommende Kadertraining im Februar nach Hyères gefahren.
Den Silvesterabend verbrachten wir gemeinsam in der Gruppe bei einem leckeren Abendessen mit anschließender kleiner Party, da wir ja im Trainingslager sind. An Neujahr genossen wir einen sehr langen Segeltag. Während andere Trainingsgruppen schon die Segel strichen, hatte unser Trainer Kai-Steffen den richtigen Riecher und somit konnten wir bei auffrischendem Wind von bis zu 15kn noch bis in den Sonnenuntergang segeln.
Die folgenden Trainingstage waren sehr geprägt von vielen einzelnen Übungen des Technik- und Taktiktrainings, aber auch von tollen und spannenden Regatten mit anderen nationalen und internationalen Trainingsgruppen.
In dieser Woche zeigte sich aber auch der typische launische Mittelmeerwind des Dezembers. Kai-Steffen schleppte uns einige Male gefühlt quer übers Mittelmeer, um in Windfeldern trainieren zu können. Dem gegenüber stehen im Vergleich zu unseren Kieler Temperaturen fast schon frühlingshafte warme Segeltage im Neo. Die wir alle sehr genossen haben.
So schön wie das Mittelmeer uns am ersten Segeltag begrüßt hat, so konnten wir ebenso am Abreisetag noch einige Stunden bei guten 15-18kn Wind die erste Segelwoche im Jahr 2024 beenden, bevor wir am späten Nachmittag zum Flughafen sprinteten.
Lena, Johann, Friedrich, Marit, Tjelle, Moritz (vom LYC) und ich bildeten die Trainingsgruppe des Neujahrsblocks in Barcelona um unserem Trainer Kai-Steffen Hofmann. Wir freuen uns auf die nächsten Trainings im Warmen, solange es in Kiel noch ziemlich kalt ist.