Navigation und Service

Regatten

Farr40 „Struntje light“ segelt unter KYC-Stander auf Platz 3 beim California Cup vor Los Angeles

Mit Franscesco Bruni als neuem Taktiker gelangen Skipper Dr. Wolfgang Schäfer vom Kieler Yacht-Club und seiner Crew mit einem ersten und einem zweiten Platz am letzten Tag der Tagessieg und damit der Sprung auf das Treppchen in der Gesamtwertung.

California Cup 2015 der Farr 40 (Foto: Sara Proctor)

Die Farr 40-Yacht „Struntje light“ war unter dem KYC Stander unterwegs in Kalifornien und segelte vor Marina del Rey / Los Angeles um den California Cup, der Teil des Farr40 Circuit 2015 ist.

Dabei musste sich die Crew erst zusammenfinden: Ray Davies stand als Taktiker nicht mehr zur Verfügung, nachdem Emirates den Americas Cup-Kontrakt mit dem Neuseeländischen Team unterschrieben hatte und Davies bei den Kiwis verpflichtet wurde. Für den California Cup musste die Crew daher nicht unerheblich verändert werden. Als Taktiker kam Francesco Bruni hinzu, der auch die Worlds 2015 in Long Beach und später 2016 in Sydney mit der „Struntje light“ segeln wird.

„Erwartungsgemäß mussten wir uns zu Beginn der Regatta erst einmal zusammen finden. Auch mit der Elektronik hatten wir Probleme, die kurzfristig gelöst werden mussten. Am letzten Tag konnten wir dann doch noch einen 2. und 1. Platz einfahren und uns über den Tagessieg sowie Bronze in der Gesamtwertung freuen“, berichtet Skipper Wolfgang Schäfer. Die Konkurrenz war bei 13 Teilnehmern in der Spitze ausgesprochen stark. Taktiker wie Vasco Vascotto, Ian Williams, John Kostecki, Kelvin Harrap und Dave Chapman hängten die Latte recht hoch und bestraften auch kleine Fehler. Den Cup holte am Ende Skipper Alberto Rossi und Taktiker Vasco Vascotto mit der italienischen "Enfant Terrible", die auch den Farr 40 International Circuit anführen.

„Insgesamt war es eine spannende Regatta unter schwierigen Windbedingungen. Wir hoffen, dass die erfreuliche Lernkurve unseres Teams anhält und sich bei den Worlds im September auszahlen wird“, erklärt Schäfer. „Im August werden wir dann noch die ROLEX North Americans in Santa Barbara segeln, bevor es im September zu den ROLEX Farr40 Worlds nach Long Beach geht.“

Ergebnisse