Navigation und Service

Regatten

2.4mR IDM: Auf den Punkt.

Berlin. Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 2.4mR-Klasse auf dem Wannsee starteten 43 Segler aus 7 Nationen. KYC-Mitglied Heiko Kröger ersegelte den Meistertitel, knapp vor der amtierenden Weltmeisterin Megan Pascoe.

Die 2.4mR ist das jüngste und kleinste der Metre-Rule Boote, die den ehemaligen America´s Cupper 12mR oder 12er in ihre Familie zählen. Erstmals 1983 in Stockholm gebaut, erhielt die Klasse 1992 ihren Status als internationale Klasse von ISAF, 1998 wurde sie paralympisch. Die One-Design-Klasse zeichnet sich durch durch Kentersicherheit und Unsinkbarkeit aus und beweist eine hohe Anpassungsfähigkeit: 2.4mR lassen sich leicht an die Anforderungen eines jeden einzelnen anpassen. Weder Größe, Gewicht oder Kraft spielen eine entscheidende Rolle. Ebenso sind Behinderungen in dieser Klasse nebensächlich – nicht aber die seglerische Finesse: Die Klasse gilt als „Easy to sail but a challenge to race!“ Lasse Klötzing, Teilnehmer der IDM, betonte gegenüber dem Tagesspiegel „Das Boot kann sehr schnell sein, dafür braucht man das richtige Fingerspitzengefühl“. Heiko Kröger bestätigte: „Man muss präzise und intuitiv agieren“. Das schätzen Regattasegler weltweit, unter ihnen im Schnitt ein Drittel Para-Segler.
Parasegeln wird 2020 und 2024 nicht olympisch sein. Umso mehr freute man sich im veranstaltenden Potsdamer Yachtclub über einen neuen Melderekord zur IDM. Österreicher, Briten, Tschechen, Niederländer und je ein Schwede und Luxemburger kämpften mit den deutschen Seglerinnen und Seglern um den Titel. Mit dabei: Heiko Kröger, einer der prominentesten Segler seiner Klasse. Er gewann 2000 die Goldmedaille in Sydney, 2012 holte er Silber in London. Er ist 11-facher Kieler Woche Sieger und 15-facher Deutscher Meister. Auch in Potsdam segelte Kröger wie erwartet vorn. Für den Sieg allerdings musste er vollen Einsatz bringen. Von der britischen Weltmeisterin Megan Pascoe trennte ihn am Ende nur ein Punkt. Spannung bis zum Schluss – auch, was das Boot betraf: Da sein Regattaboot auf dem Atlantik war, hatte Kröger das IDM-Boot „Shosholoza“ eigens entkernt und neu ausgebaut. Am Tag vor der IDM war Jungfernfahrt. Punktlandung, Heiko Kröger!

Die Ergebnisse zur IDM gibt es hier.
Foto: www.segel-bilder.de