Navigation und Service

Regatten

SYDBANK CUP 2018

Mission Kopenhagen: 36 Yachten starten in Kiel bei dem Sydbank Cup 2018

"Outsider" (Hansen/Kieler Yacht-Club) nach dem Start in Kiel Foto: Sven Jürgensen

Als am Mittwochabend pünktlich um 19.25 Uhr der letzte Startschuss durch den Hafen in Düsternbrook schallte, machten sich die letzten zwei von fünf Startgruppen des Sydbank Cups 2018 auf die lange Reise nach Kopenhagen. Insgesamt 36 Yachten sind nun unterwegs und wollen ihr ganzes seglerisches Geschick unter Beweis stellen, indem sie als erstes Boot die Ziellinie in Kopenhagen überqueren.

Die Langstreckenregatta zählt zu den Highlights der Offshore-Regatten in der Ostsee, welches durch die hohen Meldezahlen von knapp 40 Yachten in diesem Jahr untermauert wurde. 2018 treten acht Doublehand-Crews in zwei Wertungsgruppen gegen einander an, sowie 28 volle Crews, die über drei weitere Startgruppen verteilt sind. Eine kleine Überraschung stellte die TP52 „Outsider“ dar: als Last-Minute Anmeldung von der Crew um Offshore Vize-Weltmeister Tilmar Hansen steigt ein weiterer hochkarätiger Gegner mit ins Rennen. Sehr erfreut über diese Teilnahme ist auch Organisationsleiter H.-Eckhard von der Mosel: „es ist immer schön, wenn bekannte Gesichter unerwartet das Feld aufmischen“.

Rund 250 Aktive begaben sich in der Abendsonne auf das Wasser- die Strecke führt im Uhrzeigersinn rund um Seeland herum. Abgesehen von einer Handvoll vorgegebener Wegepunkten und Bahnmarken sind die Crews auf der Reise auf sich gestellt. Nach den ersten Stunden befindet sich das Feld nach wie vor kompakt zusammen; spätestens am Freitagmorgen wird eine Kältefront vorhergesagt und mit gutem Wind für einen spannenden Segeltag. Die ersten Yachten werden gegen Mitternacht in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Ziel nördlich von Kopenhagen erwartet.

Als altbewährte Tradition werden die Segler bei der Ankunft mit einem warmen Hot Dog und einem kühlen Bier begrüßt, und nehmen diese Gelegenheit, um von den Abenteuern der Überfahrt zu berichten und sich auszutauschen. Dank der Sponsoren wetreu, May & Olde und Budějovický Budvar sitzt die Runde bei einer unvergleichbaren Stimmung bis spät in der Nacht zusammen und begrüßt die einlaufenden Teams. Wie auch Volker Klüss von der Sydbank bei seiner Ansprache bei der Steuermannsbesprechung präzise auf den Punkt gebracht hat: „das herzliche Miteinander ist auf dieser Regattaveranstaltung wirklich einzigartig“.

Weitere Informationen über den Sydbank Cup und die ersten Ergebnisse finden Sie unter www.manage2sail.com und auf der Seite des Kieler Yacht-Clubs unter http://www.kyc.de/de/regatten/sydbankcup/ oder auf Facebook unter Sydbank Cup.

Unter folgendem Link erhalten Sie Fotos von dem Sydbank Cup 2018 zur redaktionellen Verwendung: https://www.dropbox.com/