Navigation und Service

Fahrtensegeln

Ehrung der Fahrtensegler

Am 25. November wurden im festlichen Rahmen die Preise für die zum diesjährigen Fahrtenwettbewerb eingereichten Reisen vergeben.

Fotos: Gerda Schliemann

Rund 50 Mitglieder nahmen an der Siegerehrung des diesjährigen Fahrtenwettbewerbs teil. Nach leckerem Essen moderierten Marion und Arne Krüger den Abend und führten die Ehrungen durch. Zunächst erhielten alle Teilnehmer, deren Reisen es nicht auf das Treppchen geschafft hatten, für Ihre eingereichte Reise das obligatorische Glas und den Vereins-Stander.

Den Hannes Fink Preis für Familien mit Kindern erhielt in diesem Jahr Goetz Greve für seinen Törn mit der SY Alhaja. Platz 2 und 3 belegte ein und dieselbe Yacht, allerdings mit unterschiedlichen Crews: Platz 2 ging an Philipp Schön, Platz 3 an Hauke Berndt. Beide segelten die First 40.7 "Rococo".

Den Walter Ahrens Erinnerungspreis für Familiencrews gewann Michael Wüstemann mit der "Panama" vor Carsten Krage auf "Aino" und Stefan Brandenburg mit "Schrat 2".

Uwe Hollenbach durfte den Kommodore Rüdel Preis für seine Reise mit der "Snaedis" in Empfang nehmen. Auf die Plätze verwies er damit Jan-Dirk Tenge auf der "Arndt" und Heiner Kramer auf der "Swantewit".

Den Sonderpreis für die besondere Reise gewann einmal mehr Martin Floß mit seiner "Barlavento". Den zweiten Platz bekam Peter Tess mit der "Tioga of Hamburg" zugesprochen.

Goetz Greve, Stefan Brandenburg, Uwe Hollenbach und Martin Floß berichteten jeweils mit eindrucksvollen Bildern von den Highlights ihrer Törns. Dabei war auch der ein oder andere Tipp zu lauschigen Liegeplätzen und Einblick in landestypische Spezialitäten.

Den ausführlichen Bericht und weitere Bilder finden Sie in der kommenden Ausgabe des Mitteilungsblattes.