Navigation und Service

Ausbildung

Arndt

Unser Flaggschiff die SY Arndt ist eine waschechte X-442 und wurde in Dänemark bei X-Yachts gebaut. Benannt wurde sie nach dem Sohn von Alfried Krupp von Bohlen und Halbach. Die Hochseeyacht ist 13,5 m lang und ca. 4 m breit, sodass 8 Leute genügend Platz haben. „Die Arndt ist hoch am Wind kaum zu schlagen, extrem stabil, gutmütig, sanft und direkt auf dem Ruder. Trotz ihrer knapp 12 Tonnen manövriert sie wie ein Laser“ so einer der Skipper Stefan Kunstmann.
Mit ihr waren wir schon in St. Petersburg, Schottland, auf den Azoren und 2015/2016 im Mittelmeer unterwegs. Auch an Langstreckenregatten wie Skagen Rund, Gotland Rund und dem Fastnet Race nehmen wir mit der Arndt teil.

Aegir

Die Aegir ist unsere eleganteste und längste Yacht vom Typ Luffe 46 mod.

Die Herkunft des Namens stammt aus der nordischen Mythologie und bedeutet Meeresriese. So ist sie 13,68 m lang und 3,20 m breit und hat das größte Vorschiff innerhalb der SG-Flotte. Viele Skipper schätzen, dass sie auch bei wenig Wind schnell Fahrt aufnimmt. Mit ihrer schlanken Figur, dem Teak Deck und dem schwarzen originalen Carbonmast ist die Aegir ein Schmuckstück in jedem Hafen. Auf ihr können bis zu fünf Personen übernachten. Wir nutzen unsere Luffe sowohl für die Segelausbildung am Dienstagabend, als auch für Wochenend- und Segelreisen auf Nord- und Ostsee.

Alfried und Taffi

Diese beiden Schwesterschiffe sind hochwertige Tourenschiffe vom Typ Elan 31. Die Schiffe sind 31 Fuß (9,4 m) lang und bieten mit ihren 6 Kojen Platz für 5-6 Personen. Auf ihnen findet im Frühjahr die praktische Ausbildung für den Erwerb der SBF/SKS-Scheine statt. Im Sommer gehen die Elans auf Sommerreise oder nehmen an Regatten wie dem Förde Cup (24 Stunden Segeln, Aalregatta, Aero-Rund) teil. Auch sonst eignen sie sich hervorragend für Wochenendtörns, Tagesausflüge oder die Mittwochsregatta. 

Sleipnir

Die Sleipnir ist eine moderne Rennyacht der amerikanischen J-Werft. Sie ist 8- Meter lang und unser sportliches Regattaschiff. Ganz nach ihrem Namensgeber, dem 8 hufigen Pferd des Göttervater Odin, nimmt sie schnell Fahrt auf. Sie ist wurde zwar primär als Regattaschiff gebaut, eignet sich trotz ihrer spartanischen Ausstattung aber auch für kleine Touren. 
Mit ihr segeln wir Regatten wie die Kieler Wocher, MAIOR oder Deutsche Meisterschaft. Die J80- Klasse ist eine lebendige und hilfsbereite Klasse und ideal für lehrreiche Erfahrungen. Die Sleipnir hat im KYC noch die beiden Schwesternschiffe der Kieler Yachtschule, Bibelot und Baradon. Sie sind unsere Matchrace und Trainingspartner und bieten einen direkten Vergleich.

Hugin

Das jüngste und kleinste Schiff unserer Flotte ist die RS Venture „Hugin“. Die Herkunft ihres Namens stammt aus der nordischen Mythologie und geht auf den Göttervater Odin mit seinen beiden Raben Hugin und Munin zurück. Unsere Hugin ist eine sportliche Schwertjolle und besitzt einen Yardstick von 107. Mit einer Länge von 4,98 m und einer Breite von 2,03 m bietet ihr Cockpit Raum für mehrere Personen. Die Segelfläche variiert je nach Vorsegel zwischen 14,8 und 21,5 Quadratmetern. Die Jolle eignet sich hervorragend für das sportliche wassernahe Segeln als auch für die Ausbildung. Die Hugin ist praktisch zu Slippen und eignet sich daher auch für unkonventionelle Regattaformate in der kalten Jahreszeit wie z.B. die "Alsterglocke“ und andere Spaßformate. Aber auch für Tagesausflüge, sportliches Training oder die Teilnahme an der Mittwochsregatta ist sie geeignet.

Die Hugin ist ein gemeinsames Schiff der Schulungsgruppe und der Kieler Yachtschule.