Navigation und Service

Ausbildung

Klassenvereinigungstraining J80 mit Yachtschule und SG

Schilksee. Vor dem Start der J80-Regattasaison 2019 war etwas Training nötig. Mit dabei: Yachtschule und SG.

Bevor mit der MaiOR die erste J80-Regatta des Jahres für uns anstand, sollte natürlich noch ein bisschen trainiert werden. So ein segelloser Winter kann ganz schön lang werden und das erste Mal wieder auf dem Wasser dann doch etwas ungewohnt. So geht es aber nicht nur uns und deshalb kam die Idee auf, wie schon im letzten Jahr ein J80-Klassenvereinigungstraining zu veranstalten.

Ein passender Termin wurde gefunden und so ging es am Samstag, den 27. April in der Strander Bucht los. Nach einer kurzen Besprechung (Wo wollen wir hin? Was sind unsere Trainingsschwerpunkte? Und wann soll es mit dem Grillen losgehen?) ging es raus aufs Wasser. Mit dabei: Bibelot von der Yachtschule, Sleipnir von der SG und zwischenzeitlich bis zu acht andere J80s! Zuerst sollten Starts trainiert werden, schließlich sind diese ersten Sekunden einer Regatta oft sehr entscheidend. Bei erstaunlich warmem Wetter gab es also erst mal fünf Starts hintereinander, so konnten sich die Abläufe einspielen. Danach folgten kurze Wettfahrten, bei denen auch die Kreuz und vor allem Gennaker-Manöver trainiert werden konnten. Vielen Dank nochmal an unsere Helfer auf dem Schlauchboot, die emsig Tonnen verholt und Startsignale gegeben haben!

Abends lud die Klassenvereinigung noch auf ein Stegbier und zum Grillen ein und wir saßen noch eine Weile nett zusammen, auch wenn leider viele Segler schon wieder los mussten. Schließlich sollten viele von uns sich schon am nächsten Tag zum Ansegeln wieder treffen!

Abgesehen davon, dass es großen Spaß macht, in so einer großen Gruppe zu trainieren, sind eben vor allem Starts schwierig allein oder zu zweit zu simulieren, deswegen war der Samstag auf jeden Fall eine gute Übung für die anstehenden Regatten.

 

Bericht. Sophia Groninger, Fotos: Lennart Holthusen