Navigation und Service

Ausbildung

Sommer im April

Maasholm. "Lust auf mehr" machte die erste Segeltour des Jahres den Seglerinnen und Seglern der Yachtschule. Bei herrlichem Wetter wurde spätestens am Ostersamstag auch der Osterhase gesichtet...

Am Donnerstag den 18.04. ging es für uns los zur ersten Segeltour des Jahres mit der neuen X35 Freya der SG und unserer Elan Bertha. Nachdem am Vorabend schon eingekauft und gestaut wurde, frühstückten wir gemeinsam und in Ruhe und legten gegen 10:00 Uhr in Schilksee ab. Unserem Tagesziel Hørup Hav segelten wir bei schönstem Sonnenschein und anfänglichen 12-15 kn Wind fix entgegen. Auf der Höhe von Maasholm ließ uns der Wind jedoch im Stich, sodass wir eine Weile lang nur langsam dahinglitten. Zum Ende hin meinte der Wind es doch nochmal gut mit uns und wir konnten zur Freude aller auch nochmal den Spi setzen.

In Hørup Hav angekommen war zu dieser Jahreszeit schnell ein Liegeplatz gefunden und wir inspizierten Hafen und Grillhütte. Wenig später legte auch die Elan Bertha - mit Virgil, Malte, Gesa und Flo an Bord - an und wir ließen den Abend mit einem gemeinsamen Grillen ausklingen.

Am nächsten Morgen wurde erneut entspannt gefrühstückt und wir legten gegen 10:00 Uhr ab, Kurs Maasholm, wo wir nachmittags die Sonne genossen und abends leckere Kartoffelsuppe speisten. Von der ungewohnt vielen frischen Luft waren wir alle sehr müde und gingen dementsprechend früh in die Koje.

Am Ostersamstag wurden morgens fabelhafte Pancakes gezaubert und danach ging es – zu unser aller Bedauern, dass die Zeit so schnell vergangen ist – wieder nach Schilksee. Bei unter 5 kn Wind kamen wir allerdings nicht so schnell wie geplant voran und motorten zwischendurch. Für Aufheiterung sorgte Skipper Niklas, der für jeden einen Goldhasen gekauft hatte, die dann schnell geköpft wurden. Beim Einlaufen in die Kieler Förde konnte zum Glück nochmal ein bischen gesegelt werden.

In Schilksee angekommen wurde das neue Schiff noch einmal gepflegt und wir alle starteten beflügelt vom schönen Segeltörn ins restliche Osterwochende.

 

Bericht: Nadja-Isabell Schmidt, Fotos: Nadja-Isabell Schmidt, Patrick Schmidt