Navigation und Service

Ausbildung

Starker Auftritt der KYC Opti B-Segler

Steinhude. Die Opti B-Segler erkämpfen das Podium für sich, sechs Segler erreichen die Top Ten. Die Regatta war von hochsommerlichen Temperaturen mit Flaute bis viel Wind geprägt. Pit Hausberg (11 Jahre) berichtet:

(c) Ralph Wilkening

(c) Andreas Fromm

(c) Insa Rix

Vor der Regatta am 19./20.06. war ich sehr aufgeregt, denn es war meine erste Regatta in diesem Jahr. Aber alles von vorne, wir kamen am Freitag ziemlich spät an, so gegen 22:00 Uhr. Dann haben wir uns erstmal in unsere Betten gelegt. Am nächsten Tag, also am Samstag, sind wir gegen 9:00 Uhr zum Frühstücken aufgestanden. Frühstück gab es im Clubhaus. Danach haben wir die Optis abgeladen und die Segel aufgebaut. Um 11:30 Uhr hatten wir Steuermannsbesprechung. Da ziemlich wenig Wind angesagt war (was auf dem Wasser dann auch so war), hatten wir nach dem ersten Rennen Startverschiebung. Nach einer Stunde Startverschiebung sind wir wieder in den Hafen gefahren. Das fand ich nicht so gut, da mein erstes Rennen schlecht lief. 
Am Sonntag war ziemlich viel Wind, Böen und Dreher. Dann lief es bei mir richtig gut, sodass ich ordentlich aufholen konnte. Im ersten Rennen bin ich einen vierten gefahren und auch die zwei Rennen danach liefen noch sehr gut. Die Opti B-Segler sind nach der dritten Weltfahrt reingefahren, die A-Gruppe hingegen ist noch eine vierte Wettfahrt gefahren. Am Ende wurden dann die Sieger bekannt gegeben, bei den B-Seglern hat Maxi gewonnen, auf dem zweiten Platz war Hanno und auf dem dritten Platz ich selbst (Pit).

Die KYC-Ergebnisse:
Opti B: 1. Maximilian Reuner, 2. Hanno Rix, 3. Pit Hausberg, 4. Maiken Fromm, 6. Nikos Beckmann, 10. Niels Tinnemeyer, 11. Tjelle Bonatz, 16. Ava Braunisch, 19. Moritz Engel, 21. Adele Dorn, 27. Lily Säbel, 29. Rasmus Rohn, 44. Titus Rohn, 52. Leif Tinnemeyer, 56. Julia von Geyer
Opti A: 8. Max von Geyr