Navigation und Service

Aktuelles

YES: Laura Schewe stark

Schilksee. An Tag zwei der Young Europeans Sailing führt Laura Schewe in der Gruppe der Laser Radial Seglerinnen. In den Top Ten der Laser 4.7 segeln die KYC-Segler Josse Bonatz und Ole Schweckendieck auf den Plätzen 5 und 6.

Sonnenschein und Wind um die drei Beaufort: Am zweiten Tag der Young Europeans Sailing (YES/8. bis 10. Juni) zeigte sich Kiel-Schilksee von seiner versöhnlichen Seite. Bereits um 10 Uhr erfolgten die ersten Startschüsse, um den für den Nachmittag vorhergesagten abnehmenden Winden auszuweichen. Nachdem zum Auftakt die Starkwinde in Böen über 5 Beaufort nur eine Wettfahrt und reichlich Kenterungen und Bruch bedeuteten, war Tag zwei perfekt. Insgesamt 32 Wettfahrten absolvierten die rund 640 Aktiven aus 16 Ländern. Auch für Pfingstmontag ist das volle Programm mit zwei bzw drei Wettfahrten geplant.
Zwei Wochen vor der Kieler Woche stimmt der Nachwuchs Kiel schon einmal auf großen Segelsport ein. Die Young Europeans Sailing, ausgerichtet vom Kieler Yacht-Club und dem Norddeutschen Regatta Verein, sind fester Bestandteil im Regatta-Kalender des Nachwuchses und überzeugen mit professionellem Segeln und vielfältigem Rahmenprogramm. Gesegelt wird bei der Kieler Woche des Nachwuchses in den Klassen 29er, 420er (zwei Gruppen), Laser 4.7 (zwei Gruppen), Laser Standard/M, Laser Radial/W, Laser Radial/M (zwei Gruppen) und Nacra 15 auf vier Bahnen.
In Führung bei der YES-Wertung und DJoM liegt die Lokalmatadorin Laura Schewe mit zwei Tagessiegen (5 Punkte) vor Vorjahressiegerin Lena Haverland (Schwerin/7).
Die gesamte deutsche Jugendnationalmannschaft ist im 29er am Start. Gleich 13 Crews gehören der Jugend-Nationalmannschaft des German Sailing Teams an. Sieben Jungen-Crews und sechs Mädchen-Crews – unter ihnen Johanna von Forstner/Marla Schneekloth (KYC) – mischen in dem starken 29er-Feld mit. Sie alle können auch in den Kampf um das deutsche Worlds-Ticket eingreifen. Per Christopher Schwall und Simon Schmidt (KYC) liegen aktuell auf Platz 18.
Sowohl im 29er als auch im Laser Radial M/W kämpft der Nachwuchs um das deutsche Ticket für die World Sailing Jugend-Weltmeisterschaft in Gdynia (Polen/13. bis 20. Juli). Bei der Ausscheidung für die Youth Worlds treffen die Aktiven der Jahrgänge 2001 bis 2007 aufeinander.
Neben dem YES-Segelprogramm auf dem Wasser lädt die beliebte Aktionswiese auch in diesem Jahr wieder Jung und Alt zum Verweilen ein. Unterstützt von der boot Düsseldorf und der Müllverbrennung Kiel (MVK) verwandelt sich die Grünfläche zu einem Erlebnisspielplatz. Das bunte Angebot wird von Ausstellern und Gastronomen komplettiert. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Müllverbrennung Kiel, der boot Düsseldorf, Addix Internet Services, BS PAYONE, Hugo Hamann, SVG Service Verlag/Segler-Zeitung und 1&1 Versatel.
Termine:
Montag, 10. Juni - erster Start um 11 Uhr; letztmöglicher Start: Montag um 14 Uhr.
Siegerehrung: Montag, 10. Juni, 16 Uhr (geplant) im Hafenvorfeld, bei schlechtem Wetter in der Ch!ll-Out-Zone.

Die ersten sechs Punktplätze jeder Klasse erhalten Preise, zusätzlich werden in den einzelnen Klassen Wanderpreise verliehen.
Ab drei Wettfahrten gibt es einen Streicher. Der Streicher in der Qualifikationswettfahrt kann durch eine schlechtere Wertung in der Finalgruppe ersetzt werden. Für die Meisterschaftswertung sind vier Wettfahrten nötig.
U22 heißt: geboren 1998 oder später, U19: geboren 2001 oder später.

Klassen:
29er, Nacra 15 (geplant je elf Wettfahrten), 420er, Laser 4.7, Laser Std./M, Laser Rad./W, Laser Rad./M (geplant je acht Wettfahrten).

Bahnen:
Echo: 420er
Hotel: 29er, Nacra 15 (German Open)
India: Laser Std. M (DJoM), Laser 4.7
Juliett: Laser Rad. M, Laser Rad. W (DJoM)

Weitere Informationen gibt es unter www.young-europeans-sailing.de und auf facebook unter https://www.facebook.com/YoungEuropeansSailing/
Ergebnisse unter manage2sail.com
Foto: ww.segel-bilder.de