Navigation und Service

Aktuelles

WM-Bronze für Paul und Alica

Neues aus dem Performance Team. Al Musanah. Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer holen Bronze im Nacra 17 bei der Weltmeisterschaft im Oman. Das jüngste deutsche Team im 49er, Max Stingele und Linov Scheel, beendet die WM in der Goldfleet.

(c) Felix Diemer

(c) Nacra 17 Class

Die Olympia-Dritten Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer im Nacra 17 haben im Golf von Oman wie schon in Japan Bronze erkämpft und beschließen das olympische Jahr auf Kurs Paris 2024 gestärkt. Dass im WM-Finale am Sonntag sogar mehr drin gewesen wäre, ließ den 26-jährigen Steuermann Paul Kohlhoff nicht ganz unbeeindruckt: „Es war hart. Wir wären nach unserem Sieg im letzten Hauptrundenrennen, mit dem wir uns für das Medaillenrennen gut hatten positionieren können, heute wirklich gerne Zweite geworden. Doch dafür haben wir uns im Medaillenrennen zu viel erlaubt. Ich habe deswegen heute ein weinendes und ein lachendes Auge. Unter dem Strich wird aber die gute Erkenntnis bleiben, dass wir das Jahr über konstant in der Spitze agiert haben und da auch bleiben. Hätte uns im vergangenen Jahr jemand zweimal Bronze für Olympia und die WM 2021 angeboten, hätten wir sofort eingeschlagen. Wir sind unserem Trainer Marcus Lynch dankbar für das Erreichte und geben weiter Gas.“ Neue und alte Nacra-17-Weltmeister sind die Briten John Gimson/ Anna Burnett. Silber gewannen die Italiener Gianluigi Ugolini/ Maria Giulbilei.
DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner fand nach dem packenden Finale, das sie wie viele deutsche Fans am Sonntagmittag live am Bildschirm verfolgt hat, die Leistungen „herausragend. Das ist ein sehr schöner Start in den neuen Olympia-Zyklus“. 

Hier geht es zu den Ergebnissen der Weltmeisterschaften für 49er, 49erFX und Nacra 17 im Oman:
49er.
Nacra 17.

Die Yacht berichtet.