Navigation und Service

Aktuelles

Road to Tokyo 2020

Geelong. Nach der Weltmeisterschaft ist vor der Weltmeisterschaft. Unser Performance Team macht sich bereit für die nächste Etappe auf dem Weg nach Tokyo 2020. Für das German Sailing Team starten im 49er unsere Clubkamerad*innen Justus und Max und Max Stingele/ Linov Scheel, im Nacra 17 starten Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer, im 49er FX springt Lotta Wiemers, geb. Görge, Tina Lutz zur Seite.

Unser 49er-Team Justus Schmidt und Max Boehme senden einen Gruß auf dem Sprung in die nächste Qualifikationsrunde.


Liebe Clubmitglieder,

nach der Weltmeisterschaft ist vor der Weltmeisterschaft. Diese Tatsache ist selten offensichtlicher als im Olympischen Jahr. Schon am Montag startet die Weltmeisterschaft 2020, während die letzte WM gerade einmal zwei Monate zurück liegt.
Unmittelbar vor uns liegt also der erste Saisonhöhepunkt des Jahres, und damit auch die zweite Qualifikationsregatta. Kaum zu glauben, aber der erste Monat des Olympischen Jahres ist bereits vorüber. Für uns ist er wie im Fluge vergangen. Wenn wir auf die ersten fünf Wochen unseres Jahres schauen, sehen wir  vor allem intensive Trainingseinheiten, mit denen wir uns auf die anstehende Weltmeisterschaft vorbereitet haben. Wir sind sehr zufrieden mit unserem Trainingsfortschritt und konnten viele  Schwachstellen aus der letzten Saison beheben.
Fasziniert hat uns in den vergangenen Wochen vor allem das unfassbar vielseitige Wetter vor Ort. Mit seiner Position liegt Geelong zwischen dem heißen Festland Australiens, sowie dem berüchtigten Southern Ocean. Diese Kombination führt nicht selten zu schnellen Temperaturstürzen von über 30°C in Kombination mit entsprechend starken Windveränderungen. Die Weltmeisterschaft wird also vielseitige Bedingungen für uns zu bieten haben!
Um uns in der kommenden Woche zu verfolgen, besucht bitte den folgenden Link:49er Worlds 2020.

Vielen Dank für Eure großartige Unterstützung!
Justus und Max

Copyright © Wecamz, Felix Diemer