Navigation und Service

Aktuelles

Goldene Herbststunden in Berlin

Berlin. Zwei Tage auf dem Tegeler See liegen hinter dem KYC Liga-Team beim 3. Junioren Segel-Liga-Event. Friederike Larsen, Mika Trosien, Paul Lecke und Jonas Rohwer blicken zurück auf ein erfolgreiches Wochenende mit drehenden Winden und viel Spaß:

(c) Friederike Larsen

Wie gewohnt ging es für uns am Freitag los zum Event. Spontan nahmen wir noch ein Boot aus Hamburg mit nach Berlin, weshalb wir leider am Freitag nicht mehr auf das Wasser konnten, um das Revier kennenzulernen. Davon ließen wir uns nicht verunsichern und nutzen die Chance am nächsten Morgen möglichst früh abzulegen und noch ein wenig vor dem ersten Start zu trainieren. Das zahlte sich aus, denn das erste Rennen konnten wir direkt für uns entscheiden und starteten so mit einem ersten Platz in unsere Rennserie. 

Die beiden Tage am Tegeler See waren für uns etwas ganz Neues: So war es für Jonas das allererste Liga-Event überhaupt und Mika, der beim ersten Event noch steuerte, übernahm an diesem Wochenende die Position des Taktikers. 

Als neues Team nahmen wir die Herausforderung des Binnenreviers mit drehenden und böigen Winden an und segelten eine konstante Rennserie und sicherten uns so den 7. Platz in Berlin. Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, denn wir konnten uns in der Gesamttabelle nach vorne schieben und sind nun punktgleich mit den Fünftplatzierten. 

Die Beteiligung an der Juniorenliga ist noch nie so hoch gewesen wie an diesem Wochenende. 27 Teams aus 26 Vereinen kämpften bei herbstlichen Sonnenschein und schwierigen Bedingungen um den Sieg beim 3. Act. Großes Dankeschön an Joachim Hellmich für die Organisation und an die ausrichtenden Vereine um den Joersfelder Segelclub. Glückwünsche an das Team vom Bayrischen Yachtclub, die bereits ihren 2. Sieg eingefahren sind. 

Wir sind nun sehr gespannt und voller Vorfreude auf das Finale Event Ende Oktober in Konstanz. 

Bericht: Friederike Larsen