Navigation und Service

Aktuelles

50 Jahre Goldener und Siberner Opti

Zum 50. Mal richtete der TSV Schilksee dieses Jahr die Rennen um den Goldenen und Silbernen Opti aus. Über 400 Optisegler feierten das runde Jubiläum. Live dabei natürlich die Opti-Segler der Jüngsten- und Regattagruppe (J&R). Für die J&R berichtet Jonne Köhn:

Nach der Steuerleutebesprechung, für Opti A um 9.30 Uhr und für Opti B um 10.30 Uhr, ging es direkt danach für den Start um 11.00 Uhr für Opti A und für uns, Opti B, um 12.00 Uhr raus aufs Wasser. Bedingungen: Leichtwind. Der erste Start wurde jedoch wegen einem Fehler der Wettfahrtleitung abgebrochen. Beim ersten gewertetem Start nahm der Wind allerdings noch weiter ab und es schafften nur ca. die ersten 21 Leute ins Ziel. Die restlichen 95 Segler bekamen einen DNF. Auch ich heimste mir direkt in der ersten Wettfahrt einen ein. Danach war es aber für den Tag erstmal vorbei, weil kein Wind mehr war. Am nächsten Tag war zwar etwas mehr Wind jedoch war es zwischenzeitlich so neblig, dass man die Bahnmarken nicht mehr sehen konnte. Für mich lief es dann aber trotzdem nicht besser als am Vortag und ich startete in der ersten Wettfahrt am heutigen Tag direkt mit einem BFD. Danach segelte ich noch einen 15. Platz, einen 42. Platz und einen 33. Platz. Insgesamt war ich mit meinen Ergebnissen allerdings nicht so ganz zufrieden.

Text: Jonne Köhn
Fotos: Erik Rositzki

Ergebnisse Opti A: 18. Per Schwall, 65. Ole Schweckendiek, 82. Nick Heimann, 93. Ragnar Fischer, 108. Simon Schmidt, 116. Arthur Kahrs, 133. Matti Balzereit, 151. Iven Fromm, 283. Aleke Köhn
Ergebnisse Opti B: 11. Titus Rositzki, 23. Malte Füßner, 50. Jonne Köhn, 56. Lilli Margenberg, 69. Leif Lüders, 75. Cedric Bertow, 109. Till Heimann

Kieler Yacht-Club e.V.

Mit dem bereits von den Gründern 1887 formulierten Ziel, „die Freude am Segeln zu mehren“, steht der Kieler Yacht-Club für eine lange Tradition im Regattasegeln auf höchstem sportlichem Niveau und im anspruchsvollen Fahrtensegeln. Tradition und Zukunft des Segelsports bestimmen das HandeIn im Club. Schwerpunkte der Arbeit des KYC sind die seglerische Ausbildung Jugendlicher und Erwachsener sowie die Organisation hochrangiger Regatta-Veranstaltungen wie der Kieler Woche, MAIOR, YES sowie Welt- und Europameisterschaften in verschiedenen Klassen.

Mit rund 1.400 Mitgliedern ist der Kieler Yacht-Club einer der größten und mit seiner Gründung im Jahr 1887 einer der geschichtsträchtigsten Segelvereine Deutschlands. Zu den Mitgliedern des KYC zählen mehrere Welt- und Europameister und Olympiamedaillengewinner in unterschiedlichen Segelklassen.