Navigation und Service

Der KYC

Das Alfried Krupp Haus

Im Alfried Krupp Haus an der Kiellinie 70, in dem auch das Hotel Kieler Yacht Club zuhause ist, findet man noch 'Zeitzeugen' aus den Gründerjahren des Kaiserlichen Yacht Clubs.

Der Kaiserliche Yacht Club wurde 1887 als 'Marine-Regattaverein' von Offizieren der Kaiserlichen Marine, in dem Gebäude der Kieler Marine-Akademie gegründet. Vier Jahre später genehmigte Kaiser Wilhelm II. die Umbenennung des 'Marineregatta-Vereins' in den 'Kaiserlichen Yacht Club' und erklärte sich selbst zu dessen Kommodore.

Um die Jahrhundertwende war der Kaiserliche Yacht Club gezwungen, sich nach neuen Räumlichkeiten umzusehen, da die Marine selbst mehr Platz brauchte. Friedrich Krupp bot dem KYC an, auf seinem Grundstück am Hindenburgufer ein Clubhaus zu bauen und im Jahre 1900 konnte der KYC bereits darin einziehen.

Nach völliger Zerstörung durch den 1. Weltkrieg, entstand im Jahre 1926 auf den Grundmauern des alten Maschinenhauses ein neues Clubhaus, das heutige Hotel Kieler Yacht Club in dem der Kieler Yacht Club auch heute noch ansässig ist.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, Anfang der 50er Jahre wurde das Haus mit großem Aufwand wieder hergerichtet und 1954 erstmalig auch als Hotel genutzt.

Im Laufe der nächsten Jahre wurden die 17 Hotelzimmer aus- und umgebaut. Ende der 60er Jahre stand die Olympiade vor der Tür und man entschloss sich zum Anbau des damaligen  Olympiaflügels mit 39 Hotelzimmern, sowie einem à la carte Restaurant mit Blick auf die Kieler Förde. Der spanische König Juan Carlos, der ehemalige griechische König Konstantin und Carl Gustav, der König von Schweden waren 1972 zur Olympiade nach Kiel gereist und in dieser Zeit Gäste im Hotel Kieler Yacht Club.

Nach der Übernahme durch die ThyssenKrupp AG im Juli 2007 entschloss man sich Ende 2008 den Olympiaflügel abzureißen und das Altgebäude aufwendig zu sanieren und zu renovieren.

Heute verfügt das Hotel Kieler Yacht Club über 19 Doppelzimmer und 2 Suiten. Auch die damaligen Veranstaltungsräume, wie „Kaisersaal“ und „Kommodore Saal“ wurden aufwendig wieder hergerichtet und verbinden Eleganz und moderne Funktionalität. Sie zählen somit zu den traditionsreichsten Banketträumen der Landeshauptstadt.

Zur Website des Hotels Kieler Yacht Club

Clubhaus des Kieler Yacht–Clubs in Strande

Dank der Initiative von Friedrich Alfred Krupp (1854-1902) erhielt der damalige „Kaiserliche Yacht Club“ um die Jahrhundertwende sein erstes Clubhaus auf dem Gelände Seebadeanstalt Düsternbrook.

Alfried Krupp von Bohlen und Halbach (1907-1967), letzter Alleininhaber der Firma Krupp, setzte dieTraditiondes Hauses Krupp als Förderer des Segelsports weiter fort.
Bei den Olympischen Spielen im Jahr 1936 gehörte er zu den Medaillengewinnern in der 8m R-Klasse. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung fördert im Gedenken an ihren Stifter auf der Germania VI die Ausbildung junger Seesegler.

Mit Unterstützung der Stiftung wurde 1991 in Strande das Alfried Krupp-Haus des Kieler Yacht Clubs errichtet. Es dient seither dem Club als Jugendclubhaus und mit einer Gastronomie auch den Mitgliedern des Clubs und ihren Gästen in der schönen Strander Umgebung.

2009 ‚verlor‘ das Strander Haus seinen Namen an das Stammhaus am Hindenburgufer, wie von der Krupp Stiftung gewünscht.

„Gute Geister“ des Hauses waren von Anfang an Elke und Dieter Kipcke, die das Haus professionell geführt haben. So ist das Strander Clubhaus in den Jahren zu einem guten und beliebten Refugium für Leistungs- und Fahrtensegler, und vor allem ein Trainings- und Tummelplatz für unsere Youngsters, geworden.

Die Strander Liegenschaft des Kieler Yacht-Clubs beherbergt außer der Werft auch die Jüngsten- und Regattagruppe. Hier, im Trainingszentrum des Clubs werden die Jüngsten an das Segeln herangeführt und schließlich in der Regattagruppe fit gemacht für Spitzenleistungen im Segelsport.

Nach anstrengendem Training, zum Beispiel in Ferienkursen, finden im Clubheim die Youngsters eine Stätte zum Relaxen oder manchmal auch für eine Spaghetti-Schlacht.

Auch für die theoretische Ausbildung stehen die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die Gastronomie wird seit 2015 von Mendy Schmedemann, Julia Labs und ihrem Team betrieben.

Clubhaus des Kieler Yacht–Clubs in Strande